09. Juni 2019
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Zum Abschluss unseres Venedig-Aufenthalts hat die Stadt wieder jede Menge Schmankerln und Entdeckungen für uns bereit. Als keine Überraschung fahren heute keine motorbetriebenen Boote in Venedig. Dafür aber alle möglichen Gefährte, die mit Muskelkraft und Ruder angetrieben werden. Neben den klassischen Gondeln (die heute irgendwie in der Unterzahl sind) kommen hier schnelle Ruderboote ebenso vorbei als Drachenboote. Aber auch das eine oder andere Paddle-Brett ist mitten im Trubel vertreten. Im Grunde ist die Vogalonga (in der Regel am Pfingstsonntag, wie wir jetzt wissen) eine Art Regatta, die über 30 Kilometer durch die gesamte Lagune um Venedig geht und ihren Zieleinlauf durch den Canale Grande feiert. Dabei geht es vorrangig aber nicht um die schnellsten Boote, sondern vielmehr soll der Event daran erinnern, als in der Lagune ausschließlich Ruderboote im Alltag vertreten waren.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Hier entwickelt sich scheinbar eine Tradition um die goldene Nadel der Stadt Venedig zu erhalten. Spaß ohne, wir sind schon wieder einmal in Venedig. Und das unglaubliche ist, dass wir in diesem Jahr sogar gleich zweimal in diese wunderbare Stadt fahren. Es könnte auf jeden Fall schlimmer kommen.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es los und wir starten unser Kulturprogramm bei der Biennale in den Giardini. Das Motto in diesem Jahr: May you live in interesting times – lässt ja einiges zu. Nicht jede Installation erschließt sich einem ja sofort und die Giardini sind zwar immer sehr interessant, aber so manche Pavillons schon sehr schwer zu deuten. Neben dem Hauptgebäude haben viele Länder hier ein eigenes Gebäude, welches dann immer für die Kunstbiennale gestaltet und oft auch stark umgestaltet wird. In manchen dienen die Wände als Ausstellungsfläche und in wieder anderen ist es ein Gesamterlebnis oder eine Installation.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Und wir sind schon wieder da! Freunde die uns kennen wissen ja, dass wir sehr gerne nach Venedig reisen um hier immer ein paar Tage zu verbringen. Meist so 3-4 Nächte und zum Wohnen checken wir uns ein Apartement. unsere bevorzugte Gegend in Venedig zum Wohnen und losstarten ist da der Campo Santa Margarita. Allerdings war zu diesem Termin, den wir gemeinsam mit Alice und Christof vereinbart hatten unser Stammapartement schon belegt und wir haben uns nach einer Alternative umgesehen. Bei einem Apartment mit Terrasse im Sestiere Canaregio sind wir dann fündig geworden. Nicht, weil das Apartment so besonders ausgesehen hatte, vielmehr, weil es einmal ein etwas anderer Stadtteil ist und sich so gleich auch unterschiedliche Routen für den Tag ergeben.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Eine Runde mit Ivy im Prater. Ein Essen im Jägerhaus. Ein spontaner Besuch bei Peter und Karli. Und den Abend dann genüsslich auf der eigenen Terrasse ausklingen lassen und im bunten Lichterschein unser selbstgedruckten kleinen Outdoor Lampen die Abendstimmung genießen. So könnte jedes Wochenende ausklingen!    Artikel kommentieren »

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Heute haben wir ein neues Einladungsformat versucht und sind gemeinsam mit Toni, Bene, Alice & Christof dieses Projekt angegangen. Nennen tun wir es 'Open Grill'! Die Idee dahinter: Wir haben ja eine wunderbare Terrasse und jede Menge Grill-Facilities. Ein Tag auf der Terrasse fühlt sich wie Urlaub oder Sommerfrische an. Und deswegen nutzen wir sie auch so gerne. Geteilt mit lieben Freunden, macht das aber noch mehr Spaß! Also laden wir auch gerne Freunde zu uns ein. Allerdings ist es als Gastgeber ja auch so, dass man es seinen Gästen so bequem wie möglich machen will und sie mit gutem Essen, Trinken – guter Gastfreundschaft eben – verwöhnen möchte. Dann bleibt allerdings auch die gesamte Arbeit bei den Gastgebern hängen. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass es bei vielen dann doch lieber nicht zur Einladung kommt, schlicht, weil man das eigene Wochenende oder die spärliche Freizeit nicht immer arbeiten will. Hinter den Einladungen steht in der Regel ja eine Menge anfallende Organisation und Arbeit: das planen, das Einkaufen, das Zubereiten, das Dekorieren, das Kochen, das Bewirten, das Nachfüllen der Getränke und – nachdem die Gäste wieder gegangen sind – das Aufräumen. Kein Lercherlschas, wie man in Wien so schön sagt.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Anstoßen auf der Terrasse auf Richards Geburtstag zusammen mit Freunden! Die Bowle ist eingekühlt, der Grillen angeheizt und zum Abschluss gibt es noch gemeinsames Song Contest Gackern. Happy Birthday, Richard.    Artikel kommentieren »

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Auf Rainers und Wolfes Flachdach sprießt und gedeiht es auch in diesem Jahr wieder. Bramburi, Himbeeren, Gemüse! Super professionell alles aufgezogen und für eine fast schon autonome Ernährung. Fehlen nur noch die Schafe und Hühner.    Artikel kommentieren »